Frühlingserwachen in der Klasse 1b – Eine Reise durch die Welt der Frühblüher 

Mit dem Einzug des Frühlings begab sich auch die Klasse 1b der Volksschule Hagenbrunn auf eine spannende Entdeckungsreise in die bunte Welt der Frühblüher. In einer Zeit, in der die Natur zu neuem Leben erwacht, haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit genutzt, die ersten Boten des Frühlings genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Klasse widmete sich mit großem Eifer dem Kennenlernen verschiedener Frühblüher. Tulpen, Krokusse, Veilchen, Narzissen, Märzenbecher, Hyazinthen, Gänseblümchen und Schneeglöckchen standen im Mittelpunkt des Interesses. Durch die genaue Betrachtung dieser Blumen lernten die Kinder nicht nur ihre Namen, sondern auch ihre besonderen Merkmale kennen.Ein Highlight des Projekts war das Basteln eines Schneeglöckchens, das die Kinder nicht nur kreativ gestalteten, sondern auch mit Beschriftungen versahen. Dieser praktische Ansatz half den Kindern, die gelernten Informationen besser zu verankern und eine tiefere Verbindung zur Natur zu entwickeln. Durch das Projekt sind die Schülerinnen und Schüler der 1b zu wahren Frühblüher-Profis geworden. Dies zeigte sich besonders bei einem Spaziergang, bei dem die Kinder begeistert die verschiedenen Blumen entdeckten und benannten. Es war eine Freude zu sehen, wie die Kinder mit Stolz und Enthusiasmus ihr Wissen teilten und die Schönheit der Natur mit anderen Augen sahen. Dieses Projekt unterstreicht die Bedeutung praxisnaher Lernerfahrungen und des direkten Kontakts mit der Natur für die Entwicklung der Kinder. Es eröffnet ihnen die Möglichkeit, die Umwelt bewusster wahrzunehmen und fördert gleichzeitig ihr Interesse an der Botanik. 

Die Klasse 1b ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie Bildung die Neugier wecken und die Augen für die Wunder unserer Welt öffnen kann.